Pedelecs & Co im Radsport

Ein Pedelec ist ein Elektrofahrrad, welches durch einen Elektroantrieb mit angetrieben wird. Aber nur, wenn die Pedale getreten wird, also unterstützend.
Rechtlich ist es in Deutschland einem normalen Fahrrad gleichgestellt, wenn es nicht schneller als 25 km/h fährt und sich bei dieser Begrenzung selbständig abstellt. So braucht man zur Nutzung dieses E-Bikes keinen Führerschein und auch kein Kennzeichen, keine Helmpflicht und es wird keine Haftpflichtversicherung benötigt.
Anders als bei einem E-Rad, welches über eine Leistung von 25 km/h hinaus kommt, ein sogenanntes S-Pedelec. In diesem Falle gelten die gleichen Bedingungen wie bei einem Kleinkraftrad. Es besteht dann eine Helmpflicht, eine Haftpflichtversicherung und eine Kennzeichenpflicht.

Unterschiede zwischen einem Pedelec und einem E- Bikes

Wie schon erwähnt ein Pedelec wird das Fahren nur unterstützt, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Sie sind nicht zulassungspflichtig, wenn sie nicht schneller als 25 km/h fahren.
Anders ist die Situation bei einem E-Bikes. Es fährt auf Knopfdruck „von allein“ und deshalb ist es zulassungspflichtig mit allen dazugehörigen Formalitäten. Echte Fahrradfahrer kaufen deshalb lieber ein Pedelec mit Umbausatz.

Wo werden gern Pedelecs, E-Mountenbiks & Co eingesetzt?

Die Revolution aller Elektroräder ist nicht mehr aufzuhalten und die Räder gewinnen immer mehr Liebhaber. In der Umgangssprache wird nicht so oft von Pedelecs gesprochen, man sagt einfach „E-Bike“. Echte Fahrradfahrer aber werden immer ein Rad wählen, wo sie nur einen unterstützenden Motor haben. Pedelecs finden immer mehr Anwendung in Großstädten. Sie sind eigentlich genauso schnell unterwegs wie mit einem Auto. Sie verspüren noch dazu „Rückenwind“ durch den Elektroantrieb.

Durch ihren Einsatz sowohl in der Freizeit als auch im Alltag ist ihr Einsatzbereich vielfältiger geworden. Der Weg zur Arbeit kann so leichter zurückgelegt werden, auch wenn es sich um eine längere Strecke handelt. Gern wird ein Elektrofahrrad auch immer wieder gern zum Einkaufen genutzt. Nichts wird zu schwer, nicht der Weg und auch nicht der Einkauf. Alles kann mühelos erledigt werden.
Zur Entspannung in der Freizeit kann ein Pedelc als Freizeitspaß genutzt werden, ohne das der Fahrer bei jedem kleinen Anstieg gleich ins Schwitzen gerät.
Auch die unterschiedlichsten Firmen machen sich die Vorteile von Pedelecs & Co. zunutze. Fahrradleasing für Mitarbeiter heißt das neue Wort der Zeit.

Nutzungsbereiche werden erweitert

So haben auch schon Postzusteller Unterstützung durch Elektrofahrräder bekommen.
Zudem werden sie gern als Verleih Fahrräder an Bahnhöfen und als touristische Nutzung in Kur- und Ferienorten verwendet.
Fahrspaß haben auch die „Harten unter den Fahrradfahrern“ mit einem E-MTB. Mit diesem Modell erklimmen sie jedes noch so steile Gelände.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close